Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Sommerinterview mit Prof. Dr. Grabmeier -

Der Fraktionsvorsitzende im Interview... [mehr] 

Hier gibt es den Antrag zum Download -

Antrag der Stadtratsfraktion zum Download... [mehr] 

Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan -

Forderung zum Ausbau der Bahnverbindung... [mehr] 


Besuchen Sie für aktuelle Informationen unseren Auftritt auf Facebook!

Seiteninhalt

Kaiser bei Bundespräsidenten

Empfang beim Bundespräsidenten Horst Köhler im Schloss Bellevue in Berlin


Berlin/Deggendorf. (sk) Ein aufregendes Wochenende hatte der Deggendorfer Freie Wähler Vorsitzende Stefan Kaiser. Er war zusammen mit einer Delegation der Freien Wähler Landtagsfraktion von Bundespräsident Horst Köhler zu einem Besuch samt Besichtigung des Schlosses Bellevue und des Bundespräsidialamtes und einem Gesprächstermin eingeladen worden. Tags zuvor informierte sich die Gruppe in der Bayerischen Vertretung in Berlin über deren Arbeit. So wurde erst vor versammelter Hauptstadtpresse Werbung für die Oberammergauer Passionsfestspiel 2010 gemacht.
Die Stimmung war am Samstag beim Bundespräsidenten so gut, dass sich dieser mehr Zeit nahm als der Protokollchef für dieses Treffen eingeräumt hat. „Der Bundespräsident und die Freien Wähler sehen die politische Zukunft in einer aktiveren Bürgerbeteiligung. So sollen möglichst viele Entscheidungen auf unterster Ebene und mit direkter Bürgerbeteiligung getroffen werden und die Menschen mehr Verantwortung wahrnehmen. Ebenso konstruktiv wurde das Thema Parteispenden angesprochen. Diese Art von politischer Einflussnahme schadet der Allgemeinheit.“, berichtet Stefan Kaiser.
Die Einladung an die Freien Wähler lässt sich nicht damit begründen, dass sich das Staatsoberhaupt für die 10 Stimmen der Freien Wähler Wahlmänner zu seiner Wiederwahl 2009 bedanken wollte. Die Einladung ist vielmehr ein Beweis, dass die Freien Wähler auf dem richtigen Kurs sind und über das „Klein-Klein“ im politischen Tagesgeschäft auch langfristige Visionen haben. „Horst Köhler ist für mich ein Vorbild. Er ist absolut überparteilich und stets Herr der Lage. Eine beeindruckende Persönlichkeit“, so Kaiser. Die Meldung über den Tod des polnischen Präsidenten Kaczynski erreichte uns während des Gesprächs und es wurde eine Kondolenz aufgesetzt.